Liebe Freunde der «Bühne Lyssach»

 

Mit grossem Bedauern müssen wir Ihnen mitteilen, dass unsere aktuelle Theaterproduktion «Drei Männer im Schnee» definitiv abgebrochen wird.  Zu dieser Entscheidung gelangten wir an der letzten Vorstandssitzung nach eingehender Diskussion, da die notwendige Planungssicherheit für die Aufführungen im Frühling 2021 derzeit nicht gegeben ist.

Nun schauen wir vorwärts und planen die Durchführung der ordentlichen Hauptversammlung im Juni 2021. Diese hoffen wir auf herkömmliche Art durchführen zu können.

Bei dieser Gelegenheit freuen wir uns sehr darauf, den Mitgliedern unter anderem unseren neuen Regisseur vorzustellen: Gian Pietro Incondi wird mit uns die nächste Theaterproduktion 2023 inszenieren.

Wir bedanken uns herzlich bei Allen, die der Bühne Lyssach die Treue halten, und wünschen Ihnen von Herzen alles Gute, Gesundheit und Zuversicht für das neue Jahr.

 

Zum Gedenken

 

 

 

Am 16. Februar ist nach langer Krankheit Claire Eberhart im Alter von 86 Jahren gestorben.  Noch vor fünf Jahren  hatte sie in Oedoen von Horvaths «Geschichten aus dem Wienerwald» bei der «Bühne» die Rolle der Grossmutter verkörpert. Den treuen Besuchern der «Bühne»-Produktionen ist sie sicher auch in unvergesslicher Erinnerung geblieben als Mutter Ase in Henryk Ibens «Peer Gynt» (1993 und 1996), als Frau von Cypressenburg im «Talisman» von Nestroy (2000) und als Claire Zachanassian in Dürrenmatts «Besuch der alten Dame» (2004). Die oft unpopulären Figuren, die beim Publikum manchmal nur schwer Sympathie und Identifizierung  zu bewirken vermochten, hat sie mit grosser  Meisterschaft und intensivem Engagement verkörpert. Neben der Bühne haben wir sie aber als herzensgute, liebenswürdige Frau kennen und schätzen gelernt.

 

Ihrem Ehemann und ihrer Familie sprechen wir namens des Vorstandes und der gesamten «Bühne» Lyssach  unser herzliches Beileid aus.